Biodynamie - WildWux

Es gibt nur eine Heilkraft und das ist die Natur.

HARMONIE.

Nicht nur in der Familie und im Betrieb, sondern natürlich und vor allem dort, wo der Wein entsteht – im Weingarten – ist Birgits Herzensangelegenheit.Seit knapp 20 Jahren beschäftigt sie sich mit Biodynamie, sowie einer ganzheitlichen Lebensweise.

Mitglied der Demeter-Gruppe, bei der „la Renaissance des Appellations“ von Nicholas Joly und selbst ihre strengste Prüfstelle, steht für Birgit jedes Individuum – Pflanze, Tier, Mensch – absolut im Zentrum. Es punktgenau zu fördern und fordern, zu unterstützen und begleiten, ist Kern ihrer Arbeit.

Sanfter Rebschnitt, Rücksichtnahme auf die Konstellation des Mondes und der Gestirne, die Wachstums- und Reifekräfte der Natur mit ausschließlich pflanzlichen Präparaten zu unterstützen, sind eine Selbstverständlichkeit.

Der düngende Kompost stammt vorwiegend von den eigenen Tieren. Bienen, alte Baumbestände, Greifvogelstangen, Brutkästen und ein Storchennest vervollständigen das bunte Sammelsurium aus Vielfalt und Lebendigkeit, sowie der Einheit von Mensch und Natur.

Das Projekt wildwux vereint all diese Gedanken und fördert die einzigartige Kulturlandschaft in der wir leben und arbeiten dürfen. Auch Ihrer Verantwortung der nächsten Generation gegenüber ist sich Birgit voll bewusst, ihr Credo: „wir haben Grund und Boden nur gemietet“, sind nur Gäste auf dieser Erde, in der Alles in Zusammenhang steht.

Als Mutter zweier Söhne hinterfragt Birgit in sämtlichen Bereichen konventionelle Systeme und Strukturen, war Mitbegründerin der 1. Walddorf-Schule im Burgenlad und entschied sich bald, ihre Kinder unter dem Lebenskonzept der Homöopathie und anthroposophischen Medizin aufzuziehen und zu begleiten. Die Erfolge gaben ihr recht und so nützt sie diese Erfahrung auf für Flora und Fauna in und um ihre Weingärten.

Ihre Leidenschaft – Qi Gong ist viel mehr als ein Hobby. Es hilft Beobachtungsgabe und Wahrnehmung zu schärfen, die eigene Innenschau zu schulen. Wie in der Lehre dieser chinesischen Bewegungs- und Meditationsform wo der Mensch gewurzelt und nach oben strebend lebt, ist auch die Rebe in der Erde verankert und streckt sich Richtung Himmel.

„Lebe, als wäre der Himmel auf Erde“, auf Aufruf und Botschaft, die Brigit ganzheitlich zu leben versucht.

Arbeite, als würdest Du das Geld nicht brauchen - Liebe, als seiest Du niemals verletzt worden.
Tanze, als würde Dir niemand dabei zusehen - Singe, als würde Dir niemand dabei zuhören.
Lebe als wäre es der Himmel auf Erden.